Gartenpflege-Kalender

Gartenarbeiten und Gartengestaltung

Wilde Malve

Gärten selbst gestalten bzw. seinen individuellen Traumgarten selbst zu planen, anzulegen und dann heranwachsen zu sehen und zu pflegen, ist nicht immer einfach. Selbst semi-professionelle Gartengestaltung erfordert zumeist ein Mindestwissen über das Gedeihen von Pflanzen. Für eine ideale Anpassung der Kulturmaßnahmen an die jeweiligen Pflanzenbedürfnisse, sollte der Hobby-Gärtner sich Kenntnisse in Sachen Bodenbeschaffenheit, insbesondere Bodenart, Humusanteil, Nährstoffgehalt bzw. Säuregrad (pH-Wert), aneignen. Neben der Bodenstruktur und -art sind für den Garten und seine Pflanzen noch die klimatischen Bedingungen wichtig, welche sich aus Temperatur, Sonneneinstrahlung, Niederschlag, Wind und allgemeiner Feuchtigkeit (z.b. durch Beschattung) zusammensetzen.
Eine sorgfältige Beachtung von Standortansprüchen, Umweltgegebenheiten und Bodenverhältnissen ist nämlich bei vielen Pflanzenarten entscheidend für ihr späteres Wachsen und Gedeihen. Ansonsten würden die Pflanzen eingehen oder den unerfahrenen Gärtner mit kümmerlichem Wuchs und/oder Krankheiten bzw. Schädlingsbefall belohnen. Bevor man sich also kopfüber und voller Tatendrang in die Gartenpraxis stürzt, sollte man sich sämtliche Gestaltungs- oder Änderungswünsche reiflich überlegen und diese gegebenenfalls planerisch zu Papier bringen und zu hinterfragen. Denn nicht zuletzt fördert die Gartenarbeit auch unser Verständnis für viele vorherrschende Probleme unserer Umwelt und schärft unseren Blick für die Natur.

Gartengestaltungsplan

Viele Pflanzen und Gehölze gedeihen in der Regel nur in einer ganz bestimmten Umgebung bzw. unter günstigen Umweltgegebenheiten, welche erheblich durch geographische Lage, Bodenbeschaffenheit, Klima, Wasserhaushalt und weiteren Faktoren beeinflußt werden. Dies gilt insbesondere auch für Ziergärten, da sich Gartenpflanzen ihren Standort im Garten nur in den seltensten Fällen selber aussuchen. In der sogenannten "freien Natur" hingegen, siedeln sich verschiedene Pflanzen auf den jeweils geeigneten Bodenarten an. Sofern also auch im Garten unterschiedliche Pflanzenarten gut gedeihen sollen, muß der vorhandene Gartenboden ganz gezielt aufbereitet werden, um einen idealen Zustand für die gewünschte Pflanze zu schaffen. Denn neben den zahlreichen bei uns heimischen Pflanzen, bieten Gärtnereien und Gartencenter heute auch eine große Vielfalt an ausländischen Pflanzenarten und gezüchteten Sorten an, welche die Pflanzenwelt in unseren Ziergärten zwar bereichern, aber die Gartenplanung insgesamt erschweren. Wenn man dann noch bedenkt, daß der Garten und die Gartenarbeiten den Gesetzmäßigkeiten der Jahreszeiten folgen sollten bzw. sich an den groben Wechsel von Wachstumsphase, Reifezeit und Ruhephase anlehnen. Dann wird schnell klar, daß die meisten Fehler, die dem Hobbygärtner unterlaufen, auf mangelnde Planung bzw. auf Unwissenheit oder Unachtsamkeit zurückzuführen sind. Der erfahrene Gartenbesitzer weiß deshalb, zumindest im Nachhinein, daß ein gut ausgearbeiteter Gartengestaltungsplan zu Beginn der Gartenplanung einem viel Lehrgeld und Mißgeschicke erspart hätten...

© 2009 Gartenpflege-Kalender.de / All rights reserved. / Keine unerlaubte Vervielfältigung von Text oder Bildern.